Berührt, genährt, gestärkt

Beitrag vom

Montag, 27. Mai 2019

Veröffentlicht in

Zertifikatsverleihung an neu ausgebildete spirituelle FastenbegleiterInnen

Funktionen

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Kommentar senden

Was ist die Summe aus 5 und 4?

Zertifikatsverleihung an neu ausgebildete spirituelle FastenbegleiterInnen

Fotoautorin: Gabriele Hofer-Stelzhammer

„Ein bestens organisierter, inhaltlich nicht zu übertreffender Lehrgang, der durch die Persönlichkeit der Leiterinnen Gabriela Broksch und Elisabeth Rabeder mein Herz berührt und mich genährt und gestärkt hat! Danke!“, lautet eine der Rückmeldungen der 17 TeilnehmerInnen des kürzlich zu Ende gegangenen Ausbildungslehrgangs für spirituelle FastenbegleiterInnen.

Die Zertifikatsverleihung durch die beiden Leiterinnen, Gabriela Broksch, Dipl. Religionspädagogin und Elisabeth Rabeder, Betriebsleiterin im Curhaus Bad Mühllacken, fand im Curhaus der Marienschwestern in Bad Mühllacken  statt. Die fünf Module waren auf die beiden Veranstaltungsorte Bildungshaus Schloss Puchberg und Curhaus Bad Mühllacken aufgeteilt.

Dieser Ausbildungslehrgang ist eine Kooperation von Bildungshaus Schloss Puchberg mit dem Katholischen Bildungswerk/Spirituelle WegbegleiterInnen und dem Curhaus der Marienschwestern Bad Mühllacken.

Der Ausbildungslehrgang 2020/2021 für spirituelle Fastenbegleitung beginnt am 18. Jänner 2020. Der Informationsabend dazu findet am Mittwoch, 16. Oktober 2019, von 19.30 bis 21 Uhr im Bildungshaus Schloss Puchberg statt.

Zielgruppe sind Menschen, die sich und anderen die körperliche, seelische, geistige, soziale und spirituelle Dimension des Fastens näherbringen und in der Pfarrgemeinde, im Betrieb, in Bildungs- und Kurhäusern durch Fasten spirituelle Erfahrungsräume eröffnen wollen.

Infos und Anmeldung: Bildungshaus Schloss Puchberg, Mail: puchberg@dioezese-linz.at

 

www.spirituelle-wegbegleiter.at

https://schlosspuchberg.at

www.tem-zentrum.at

 

Verfasserin: Veronika Pernsteiner, Katholisches Bildungswerk OÖ, www.kbw-ooe.at


Kommentare

Zurück