Rübenrösti mit Wildspinat

Verfasser

Fasten für ein neues Lebensgefühl

Beitrag vom

Mittwoch, 10. April 2019

Funktionen

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Kommentar senden

Bitte rechnen Sie 6 plus 7.

Rübenrösti mit Wildspinat

Rübenrösti mit Wildspinat
Bildrechte: Curhäuser Marienschwestern GmbH

Das Original-Rezept für "Rübenröst mit Wildspinat" finden Sie wie viele weitere einfache und schmackhafte Fasten- und Detox-Rezepte im Ernährungsbuch "Fasten für ein neues Lebensgefühl" von Elisabeth Rabeder, Betriebsleiterin im Curhaus Bad Mühllacken.

 

Zutaten für das Rösti (für 2 Personen)

  • 2 Kartoffeln, geschält
  • 2 Mai- oder Herbstrüben, je nach Saison, geschält
  • Kräutersalz
  • etwas Muskatblüte (Macis)
  • 3 EL Olivenöl

Zutaten für den Wildspinat (für 2 Personen)

  • 2 Handvoll Wildspinat, z. B. weiße Taubnessel, Brennessel, Brunnenkresse, weißer Gänsefuß, guter Heinrich, Gundelrebe - je nach Saison und Region
  • 2 EL Olivenöl
  • Kräutersalz
  • einige Koriandersamen, im Mörser gestoßen
  • Gänseblümchen oder Kresseblüten zum Garnieren

 

Zubereitung:

Für das Rösti die Kartoffeln und Rüben raspeln, gut ausdrücken und mit Kräutersalz und Macis würzen. Das aufgefangene Wasser 5 Minuten stehen lassen, dann die abgesetzte Stärke unter die Röstimassage rühren. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und darin kleine Röstis von beiden Seiten braten.

Die Wildspinatblätter putzen und in der Pfanne mit Olivenöl kurz durchschwenken. Mit Kräutersalz und Koriandersamen abschmecken und mit den Röstis anrichten. Mit Gänseblümchen oder Kresseblüten garnieren.

 


Kommentare

Zurück