Mit Roten Rüben dem Winter trotzen

Beitrag vom

Freitag, 27. November 2020

Funktionen

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Kommentar senden

Was ist die Summe aus 8 und 9?

Der Smoothie für die kalten Wintertage

Der Rote-Rüben-Smoothie erscheint in einem leuchtenden rot, obwohl er aufgrund des hohen Anteils an Blattgemüse zu den grünen Smoothies zählt. Die Roten Rüben zeichnen sich durch eine hohe Mineralstoffdichte - insbesondere Kalzium, Phosphor, Kalium, Magnesium und Eisen - sowie den Vitaminen der B-Gruppe, Vitamin C sowie Folsäure aus. Die Karotte versorgt uns vor allem mit Provitamin A. Die Aufnahme dieses Vitamins wird durch die Zugabe des Pflanzenöls unterstützt.

Da sich Rote Rüben, Karotten sowie Äpfel lange lagern lassen kann man sie auch im Winter aus dem eigenen Vorrat nehmen oder regional beziehen. Gewürze wie Ingwer, Chili oder Pfeffer eignen sich aufgrund der wärmenden Wirkung besonders gut für den Winter und stärken unser Immunsystem.

Zutaten und Zubereitung:

  •     1/2 Stk. Rote Rübe (auch die Blätter können mitverwertet werden)
  •     1 kleine Hand voll Feldsalat
  •     1 Karotte
  •     1 Apfel
  •     1 kleines Stück Ingwer (je nach gewünschter Schärfe)
  •     1 TL Pflanzenöl (z.B. Lein- / Walnussöl)
  •     Wasser - Menge je nach Bedarf

Geben Sie die grob zerkleinerten Zutaten in einen leistungsstarken Mixer und pürieren Sie diese so lange bis eine homogene Konsistenz entsteht. Bei Bedarf können Sie Wasser zugeben, so dass sich der Smoothie gut trinken lässt.

Hätten Sie's gewusst: Betanin, auch Beetenrot genannt, ist ein natürlicher Lebensmittelfarbstoff, der die europäische Zulassungsnummer E 162 für Lebensmittelzusatzstoffe trägt. Betanin ist ein natürlicher Bestandteil der Roten Rübe und verleiht Lebensmitteln, wie beispielsweise Fruchtjoghurts, Saucen oder Speiseeis die rote Farbe.


Kommentare

Kommentar von Anni Metzler |

Danke! Danke für die positiven Gedanken, danke für die „einladenden“ Bilder von der Umgestaltung in Ihren Häusern! Das ist für mich Zuspruch, das macht mir Hoffnung und Vorfreude in dieser unberechenbaren Zeit!
Alles, alles Gute und eine gesegnete Zeit! Anni Metzler

Kommentar von irene batsch |

Herzlichen Dank für das nette email! Ich freue mich auf ein Wiedersehn im Februar 2021

Kommentar von Sr. Monika Pfaffenlehner |

Herzlichen Dank für diese ermutigenden Impulse, Sr. Michaela... das trägt WIRKlich zur Stärkung des Immunsystem bei. Bin sehr beeindruckt von euren Angeboten. mögen sie vielen Menschen zum Segen werden. Sr.Monika

Kommentar von Riepl Ludwig |

Vielen Dank für den Adventimpuls. Ich freue mich schon, wenn ich im Sommer 2021 wieder einige Tage in den Curhäusern verbringen darf. Auch die Besinnungstage in Kreuzen gehen mir ab. Auf ein gesundes Wiedersehen hoffend, wünsche ich allen eine gesegnete Advent- und Weihnachtszeit.

Kommentar von Monika Minnich |

Ich habe schon gehört, dass man Rote Rüben nicht zu viel essen soll. Was ist da dran?

Kommentar von Hildegard Weikovics |

Danke für die Adventgrüße. Liebe Schwester Christiane
Ich freue mich schon auf ein paar Tage im nächsten Jahr. Bleiben sie gesund. LG Hildegard Weikovics

Zurück