US-Studenten forschten in Bad Kreuzen

Beitrag vom

Donnerstag, 17. Mai 2018

Funktionen

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Kommentar senden

Was ist die Summe aus 5 und 5?

US-Studenten forschten im CURHAUS Bad Kreuzen, dem 1. Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin (TEM), nach dem überlieferten Gesundheitsverständnis Europas.

Lesen Sie mehr dazu auf www.meinbezirk.at

21 Studenten der anerkannten US-amerikanischen Creighton University besuchten im Rahmen ihres Studiengangs von 26. – 27.05.2018 das CURHAUS Bad Kreuzen. Ihr Ziel war es, mehr über die Traditionelle Europäische Medizin zu erfahren. Die ärztliche Leiterin Bad Kreuzens, Frau Dr. Michaela Lehmann, Ärztin für Traditionelle Europäische Medizin, war dabei maßgeblich bei der Wissensvermittlung beteiligt.

Der zweiwöchige Studiengang "Definitions of Health - Implications for Care" thematisiert verschiedene Gesundheitsverständnisse und deren Auswirkung und Bedeutung für das Gesundheitswesen. Die teilnehmenden Studenten sind u.a. Bachelaureats- und Masters-Studenten der Studienrichtungen Medizinische Ethnologie, Biologie, Gesundheitspolitik, sowie Studenten mehrerer berufsausbildender Studienrichtungen, wie Krankenpflege, Apothekerkunde und Gesundheitsethik.

Organisiert wurde diese Studienfahrt von Alexander Rödlach SVD PhD (Associate Professor of Medical Anthropology and Psychiatry, Director, Graduate Program in Medical Anthropology, Department of Cultural and Social Studies) von der Creighton University.

Die Creighton University in Omaha, Nebraska, ist die Top-Universität im Mittleren Westen der USA mit rund 7.500 Studierenden. Das im Jahr 1878 von Jesuiten gegründete Creighton College war 2017 auch im Top-Ranking aller amerikanischen Universitäten zu finden.

Das 1. Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin betreibt seit Jahren intensive Forschungen im Bereich der alten Naturheilverfahren, die teilweise schon seit vielen Jahrhunderten in Europa zum Erhalt oder Wiedererlangung von Gesundheit eingesetzt werden. Eine wahre Bereicherung und Ergänzung zur Schulmedizin stellt die über Jahrtausende gewachsene Traditionelle Europäische Medizin dar. Hippokrates, Claudius Galenus, Paracelsus, Hildegard von Bingen oder Sebastian Kneipp weisen - bei allen Unterschieden - eine für uns moderne Menschen überaus wichtigen Gemeinsamkeit auf: Sie sehen Körper, Geist und Seele als Einheit. Nur wenn diese zueinander stimmig sind, fühlen wir uns wohl.

Wir sind stolz darauf, als Informationszentrale für das Gesundheitswissen Europas auserkoren worden zu sein.


Kommentare

Zurück