Badegenuss inmitten von Heilpflanzen - Schwimmteich Bad Kreuzen

Verfasser

1. Zentrum für TEM Bad Kreuzen

Beitrag vom

Freitag, 30. Juni 2017

Funktionen

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Kommentar senden

Bitte rechnen Sie 2 plus 3.

300 m² groß, weiches Mühlviertler Quellwasser, umrahmt von den herrlichsten Gräsern, Blumen und Kräutern - der Schwimmteich im Kneipp Garten des 1. Zentrums für Europäische Medizin in Bad Kreuzen hat sich zu einem sommerlichen Geheimtipp entwickelt.

Bewegung und Natur schwimmen hier - im wahrsten Sinne des Wortes - ineinander über. Im Sommer ziert den Schwimmteich der Blutweiderich mit seinen wunderschönen roten Ährenblüten. Er wirkt u.a. blutstillend und antibiotisch gegen Krankheitserreger im Darm. Äusserlich als Waschung oder Umschlag angewandt, hilft Blutweiderich bei Ekzemen, Juckreiz und Wunden. Seine hustenlindernde Wirkung und seine Heilkraft bei Hauterkrankungen machen ihn zu einer wahren Allround-Heilpflanze. Bei Hautentzündungen wirkt er nicht nur wundheilend, sondern er bekämpft auch Krankheitserreger.

Das Schilf und die vielen verschiedenen Gräser am Rand des Teiches halten vor allem das Wasser sauber. Hier darf natürlich der Kalmus - auch Deutscher Ingwer, Lebensverlängerer oder Heiliges Rohr genannt - nicht fehlen. Die aus Südchina stammende Pflanze ist bei uns seit dem 16. Jahrhundert verbreitet. Inder Volksheilkunde wird Kalmus als Mittel bei allen Magenbeschwerden und Störungen der Verdauungsorgane geschätzt. Er ist aber auch ein Stärkungsmittel, vor allem in der zweiten Lebenshälfte. Er regt den Kreislauf an, wirkt unterstützende bei Infektionskrankheiten und während einer Rekonvaleszenz. Gebräuchlich sind Teeanwendungen und das Kauen der frischen Wurzeln. Beides hilft auch beim Abbau von Übergewicht.

Auf der Wasseroberfläche treibende rosa und weiße Blüten der Seerose erfreuen Auge und Herz. Die selten genutze Heilpflanze wirkt krampflösend, beruhigend und antibiotisch. In der Wiese neben dem Teich breitet der Quendel, der wilde Thymian, einen rosa bis violetten Teppich aus und fühlt sich neben der blau-violetten Braunelle sichtlich wohl, ein regional genutztes Mittel gegen Halsschmerzen. Bei Husten und Bronchialleiden ist aber der Quendel angebracht. Als ausgesprochenes Frauenkraut dient er bei Blutarmut, Wechseljahrbeschwerden, Nervenleiden, Schlaflosigkeit u.v.m. Äußerliche Quendel-Anwendungen gibt es viele, und alle bringen Erfolg. Außerdem hilft der Geruch von Quendel bei Kofpschmerzen, dann sollte man sich ein zerquetschtes, frisches Kraut auflegen.

In der Staunässe des Uferbereichs wird auch der Wasserdost schon bald seine kleinen rosa Blüten öffnen. Er wirkt u.a. wundheilend, schmerzstillend, galletreibend und blutreinigend. Verwendung finden seine Blätter und blühenden Sprossspitzen sowie die Wurzel. Es heißt auch, dass die getrockneten Stängel für einen Regenzauber verräuchert werden können - aber da bewundern wir ihn lieber doch noch länger in seiner Blütenpracht am Teich.

HINWEIS: Der Schwimmteich ist nur für Gäste des 1. Zentrums für TEM in Bad Kreuzen geöffnet.


Kommentare

Kommentar von Gruber Werner |

Wir freuen uns sehr auf den Schwimmteich und hoffen, daß heuer nicht wieder
während unseres Aufenthaltes der wunderschöne Teich wegen einer Reinigung geschlossen wird, wie im Vor-
jahr.

Antwort von Monika Kronsteiner

Der Schwimmteich wurde bereits Anfang Juni gereinigt und steht die ganze Badesaison uneingeschränkt zur Verfügung.

Zurück