Bad Mühllacken - Traditionelle Europäische Medizin

Kneipp Traditionshaus Bad Mühllacken

Bad Mühllacken - Nahrung für meine Seele

  • Geführte Fastenwochen - ganzjährig
  • Basenfasten, Heilfasten
  • Fasten nach Buchinger / Lützner
  • Fasten nach der Typenlehre der TEM
  • Bewusste Ernährung, Gewichtsbalance
  • Ernährungsexperten im Haus

mehr über unser Haus

Heilung für den ganzen Menschen

Traditionelle Europäische Medizin (TEM), die alte Naturmedizin Europas, betrachtet den Menschen nicht isoliert, sondern im Wechselspiel mit Jahreszeit, Umwelt, Klima, und Lebensphase. Die TEM erweitert die Krankheitsbehandlung, um das Gesundheitswissen zu fördern und damit die Fähigkeit, gesund zu bleiben, oder es wieder zu werden. Sie kann begleitend und unterstützend zur Schulmedizin eingesetzt werden.

Ärztliche Diagnose mit allen Sinnen

In der TEM wird kein Symptom behandelt, sondern das Zusammenspiel der Organe und Funktionen
beachtet. Beobachtungsgabe und die Sensibilität der Sinne helfen dem TEM-Arzt bei der Diagnose.
Inspektion (Anschauen), Palpation (Betasten), Auskultation (Abhören), Iridologie (Irisbefundung),
Zungen-, Puls-  und Segmentbefundung vervollständigen neben dem ausführlichen Gespräch das Bild.

Vier-Säftelehre, die Basis der TEM

Hippokrates und Galenus von Pergamon gelten als Begründer der Vier-Säftelehre (Humoralpathologie). Hippokrates hat den vier Elementen Wasser, Luft, Feuer und Erde die vier Körpersäfte sanguis (Blut), phlegma (Schleim), cholé (Gelbgalle) und melancholé (Schwarzgalle) mit den dazugehörigen vier Temperamenten Sanguiniker, Choleriker, Phlegmatiker und Melancholiker zugeordnet. Auch die Qualitäten von trocken und feucht; warm und kalt sowie zugeteilte Organe kennzeichnen die Archetypen. All diese Erkenntnisse waren Basis der europäischen Medizinschulen bis in die Neuzeit.

Alte Tradition - neue Methoden

Um das Ungleichgewicht der Säfte auszugleichen, wenden wir im Kneipp Traditionshaus Bad Mühllacken basierend auf den 5 Säulen von Pfarrer Kneipp verschiedene und neu entwickelte Methoden an:

  • Spezielle Untersuchung durch den TEM-Arzt
  • Massagen je nach Archetyp
  • Reflexologie/Reflexpunkt-Behandlung oder Ganzheitliche Vier-Temperamente-Behandlung „Reflexologie“
  • Individuelle Wickel und Wasseranwendungen
  • Aderlass nach Hildegard von Bingen
  • Typgerechte Ernährung
  • Typgerechtes Fasten, Entgiften & Entschlacken
  • Lebensordnung und Spiritualität
  • Bewegung: Wandern, Wyda
  • Heilpflanzen und Kräuter haben in der TEM ihren Fixplatz

 

Wyda im Pesenbachtal
Gesund- und Jungbrunnen für Körper und Geist

Wyda, das Yoga der Kelten bringt Energie, Beweglichkeit und innere Zentriertheit. Die Bewegungsübungen und -meditation gehen auf die Druiden, die geistige Elite der Kelten, zurück. Sie zeichneten sich durch hohes Alter und Gesundheit aus, was sie Wyda verdankten. So wie die Chinesen Qi Gong und die Inder Yoga praktizieren, so lehrt Wyda in der TEM den Geist zu beruhigen, schult die Wahrnehmung und Konzentration, löst Blockaden und harmonisiert den Energiefluss.

TIPP: Neben einem Kneipp-Erlebnisweg führt eine Kraftplatzwanderung zu den 23 ausgewiesenen Kraftorten des wildromantischen Pesenbachtals. Wahrnehmungsübungen und Wyda-Übungen helfen, die Kraft der Orte aufzunehmen und zu spüren.

Ganzheitliche Vier-Temperamente-Behandlung "Reflexologie"

Schließen Sie Ihre Augen und genießen Sie sehr individuelle Massagegriffe, Reflexpunkt-Behandlungen sowie Kräuter und Öle nach Ihrem Archetyp. Ihre Selbstheilungskräfte kommen in Schwung, Organfunktionen werden normalisiert und Stauungen wie Verkrampfungen lösen sich.

  • Textilmassage mit Seide, Leinen, Baumwolle oder Jute
  • Rücken- und Bauchmassage mit mittelalterlichen Griffen und kostbaren archetypischen Ölen
  • Reflexpunkt-Behandlungen mit warmen Metallstäben (sogenannte Kauter), Steinen, Schröpfgläsern oder glimmenden Kräuterkegeln