Bad Mühllacken - Pesenbachtal

Kneipp Traditionshaus Bad Mühllacken

Bad Mühllacken - Nahrung für meine Seele

  • Geführte Fastenwochen - ganzjährig
  • Basenfasten, Heilfasten
  • Fasten nach Buchinger / Lützner
  • Fasten nach der Typenlehre der TEM
  • Bewusste Ernährung, Gewichtsbalance
  • Ernährungsexperten im Haus

mehr über unser Haus

Wege zur Heilung

Das Pesenbachtal, ein landschaftliches Kleinod in der Gemeinde Feldkirchen, ist das älteste Naturschutzgebiet des Mühlviertels. Das Leader-Projekt "Pesenbachtal - Wege zur Heilung" macht darauf aufmerksam, welchen Schatz die Natur für uns bereit hält.

Sebastian Kneipp hätte mit dem Pesenbachtal seine wahre Freude gehabt. Mit dem heilsamen Wasser der Brunoquelle, den seltenen Heilkräutern am Wegesrand und der alles erfüllenden Ruhe und Harmonie, angenehm unterbrochen vom Rascheln der Bäume, dem Gezwitscher der Vögel und dem lustigen Plätschern des Pesenbaches. Ein wahres Paradies, das sich nur zu Fuß erschließen lässt.

Kraftort Pesenbachtal

Orte der Kraft sind Plätze, die über besondere Energien verfügen und auf unterschiedliche n Ebenen von Körper, Geist und Seele besonders spürbar sind.
Übungen und Rituale auf Kraftplätzen bringen uns in Kontakt mit den Lebens- und Heilkräften der Natur. Sie bieten Entspannung, verfeinern unsere Wahrnehmung, unterstützen seelische Prozesse und stärken die Selbstheilungskräfte.

Die Heilwirkung von Flüssen, Bächen und Wasserfällen

Pesenbachtal

Wildbäche und Wasserfälle weisen einen vielfach höheren Anteil negativer Sauerstoffionen auf. Sie sind die eigentlichen Wirkstoffkomponenten unserer Atemluft. Durch einen Wasserfall entstehen millionenfach Wassertröpfchen und befeuchtete Luft in seiner Umgebung. Eine solche Atemluft ist für uns bekömmlicher.

Die Wellen der Wasseroberfläche bewegen auch die Luft an der Grenzfläche. Die schwingende Luft harmonisiert die Umgebung und wir empfinden dies als sehr angenehm. Gehen wir entlang eines Flusses, so reinigt er unsere Aura - besonders wenn wir flussabwärts gehen. Wir bekommen einen klaren Kopf und viel Belastendes fällt von uns ab.

Quer zum Weg fließen zahlreiche Wasseradern in den Pesenbach. Bei der Wanderung übersteigen wir abwechselnd Energie aufbauende und abbauende Zonen. Dies regt Körper und Immunsystem an.

Mag. Wolfgang Strasser
Geomant, Lebensraumberater, www.raumdialog.at