Ganzheitliches Fasten in Bad Mühllacken

Beitrag vom

Freitag, 08. Februar 2013

Veröffentlicht in

Bezirksrundschau, 08.02.2013

Funktionen

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

GEFÜHRTE FASTENWOCHEN

Daher empfiehlt sie, an geführten Fastenwochen teilzunehmen, um das Fasten als ganzheitliches Konzept wahrzunehmen. Das Kurhaus Bad Mühllacken bietet seit mittlerweile zehn Jahren erfolgreich betreute Fastenprogramme an. Für jeden Typ wird individuell die passende Fastenmethode ermittelt. Basisverpflegung jeder Methode sind Wasser und Kräutertees. Beim Basenfasten ernährt man sich darüberhinaus von Obst und Gemüse. Die Bauchgut-Methode inkludiert auch glutenfreies Getreide und hochwertige Fette. Neben der bewusst reduzierten Nahrungsaufnahme sind viel Bewegung und frische Luft wichtig, damit der Reinigungsprozess auch über Lunge und Haut stattfinden kann. Individuell abgestimmt werden auch unterstützende Anwendungen wie Körperwickel oder -bürstungen, Basen- und milde Dampfbäder oder Massagen angewandt. Wichtig ist außerdem die Kombination mit Meditation und phasenweiser Stille, um auch seelisch wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

BEWUSSTER ANFANG UND ABSCHLUSS SIND WICHTIG

Bei einer Fastenkur kommt es zudem auf eine konsequente Einstimmung an. Mindestens drei Tage vor Beginn sollten allmählich Süßigkeiten, tierische Produkte und Genussmittel wie Kaffee weggelassen und der Darm mittels Tees gereinigt werden. Je früher man damit beginnt, desto besser, ein abrupter Verzicht auf sämtliche Nahrung hingegen ist nicht zielführend.  Dasselbe gilt für den Abschluss des Fastens. Wichtig ist, nicht sofort wieder in alte Muster zurückzufallen, sondern bewusst das Essen langsam wieder zu erweitern. Einzig Schwangere, Stillende und Kinder sollten nicht fasten, ansonsten gilt: Einmal jährlich zu fasten ist eine wahre Gesundheitsvorsorge.


Zurück