European HEALTH & SPA AWARD 2013

Beitrag vom

Dienstag, 12. November 2013

Funktionen

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

PEGASUS 2013 – SONDERPREIS TOURISMUS

Die besten Tourismusprojekte Oberösterreichs vor den Vorhang!

Oberösterreichs Tourismusbetriebe beweisen einmal mehr Engagement und Kreativität. Unter den 30 Einreichungen zum "Pegasus 2013 - Sonderpreis Innovativer Tourismus" wurde dasKneipp Traditionshaus Bad Kreuzen mit der Traditionellen Europäischen Medizin nominiert. Der begehrte Preis der OÖ Nachrichten wurde in Kooperation mit dem Land Oberösterreich und dem Oberösterreich Tourismus verliehen.

Traditionelle Europäische Medizin ist die beseelte, wesensgerechte Heilkunst früherer Generationen, in Beachtung und Einbindung der modernen Entwicklung, um das Morgen lebendig zu gestalten und um Heilwerden zu ermöglichen.

EUROPEAN HEALTH & SPA AWARD 2013

Am Abend des 12. November fand bereits zum 5. Mal die Verleihung der European HEALTH & SPA AWARDSs statt – erstmals in Wien! Die Sieger und Nominierten wurden im Rahmen eines großartigen Galaabends im Palais Eschenbach prämiert. Zahlreiche Gäste aus ganz Europa verfolgten die spannende Preisverleihung. Vergeben wurden die Awards von der Agentur für Gesundheit & Wellness, der Gesamtwert der Gewinnsumme betrug fast € 30.000.

Unglaubliche 63 Nominierungen wurden aus der großen Vielzahl an Einreichungen ausgewählt, wie gewohnt anhand eines kritischen und aufwendigen Auswahlverfahrens. Das nationale und internationale Publikum wurde von Veranstalter und Chef der Agentur für Gesundheit & Wellness Norbert Hintermayer begrüßt. Durch den Abend führte ORF-Moderatorin Olivia Peter. Sie erklärte zu Beginn allen Anwesenden das Bewertungsverfahren, das zur Ermittlung der Sieger in den 9 Kategorien führt.

Das zweistufige Juryverfahren stellt die härteste unabhängige Auswertung in Europa dar. Grundlage für die Bewertung ist ein umfangreicher Fragebogen sowie ein Mystery Check. Die Auswertung erfolgt anhand von 8 Kriterien (Design & Technik, Gesundheit, Angebot & Service, Wirtschaftlichkeit, Nutzen,  Kreativität, Nachhaltigkeit und Social Corporate Responsibility (SCR)). Ausgezeichnet wurden die besten europäischen Wellnessbetriebe, Produktinnovationen und Treatments, sowie Spa ManagerInnen.

Brilliante Neuerung
Ein Novum bei den diesjährigen Verleihungen war die Vergabe von Brilliants. Unternehmen, die eine gewisse Punkteanzahl erreichten oder sogar überschritten, wurden zusätzlich mit 1 bis 4 „Brilliants“ ausgezeichnet. Dies soll helfen, die erreichte Leistung besser darstellen und an die Gäste kommunizieren zu können. Auch stellt es einen weitere Differenzierung der Leistung dar und eine zusätzliche Auszeichnung.

Die Nominierten
Zu den besten Spa-ManagernInnen Europas gehören auch folgende Personen: Yvonne Hager (Albrecht Hotel GmbH, A), Robert Schaub (Loisium Wine & Spa Resort Langenlois, A), Bernhard Kandera (Spa-Manhattan, A), MA Bsc Stefan Christoph Makoru (Loisium Wine & Spa Resort Südsteiermark, A) und „Winner Germany“ Thomas Zimmermann (Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe, (D)), Silvia Haller & Isi Wenter (Hotel Quellenhof, I),  sowie Tamara Schaefer-Peters vom Wiener Hotel Sans Souci (A).
 
In der Kategorie Destination Spa konnten sich auch das Grand Hotel Kronenhof Spa (CH) die beauty vital wellness, SPA & health company (D), Loisium Wine and Spa Resorts in der Südsteiermark und in Langenlois (A), sowie die TUI Cruises GmbH (D) über eine Nominierung freuen. Die Nominierten in der Kategorie Best Medical Spa waren noch die Therme Wien GmbH & Co. KG (A) und das Kneipp Traditionshaus Bad Kreuzen (A). Bei den Hotel Spas waren neben den Siegern AQUA DOME – Tirol Therme Längenfeld (A), Haller’s Genuss & Spa Hotel (A), Hotel Sans Souci Management GmbH (A), sowie der „Winner UK“ SenSpa at Careys Manor und der „Winner Germany“ Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe nominiert.

Die Ergebnisse über die Gewinner für den European HEALTH & SPA AWARD 2013 und die Übersicht der gesamten Nominierungen finden Sie auf www.health-spa-award.com.

DIE TOP 50 INNOVATIONEN OBERÖSTERREICHS 2012

Die Zeitschrift CHEFINFO hebt wieder 50 Ideen auf Podest. In der Kategorie Tourismus ist das Kneipp Traditionshaus Bad Kreuzen unter den Top 5, mit dem 1. Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin (TEM).

Die Gesundheit ist eine Reise wert: Die Marienschwestern vom Karmel im Kneipp Traditionshaus Bad Kreuzen starten mit dem ersten Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin (TEM). Das Wissen über Heilkräuter, die fünf Elemente und die vier Archetypen ist seit Jahrtausenden gewachsen. Ein TEM-Höhepunkt ist das wiederentdeckte Wyda, eien alte, dem Yoga ähnliche Heilgymnastik, die Wahrnehmung und Konzentration schult.

STAATSPREIS TOURISMUS 2011

Das Wirtschafts- und Tourismusministerium hat in Salzburg den Staatspreis Tourismus 2011 unter dem Motto "Innovative Mitarbeiterführung und -entwicklung" vergeben.

Das diesjährige Motto des Staatspreises unterstreicht die Bedeutung von motivierten, engagierten und professionellen Beschäftigten für die Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Tourismuswirtschaft. Angesichts des härter werdenden globalen Wettbewerbs müssen unsere Tourismusbetriebe nicht nur ihre Produkte, sondern auch ihre internationale renommierte Servicequalität ständig weiter entwickeln. Da die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich im direkten Kundenkontakt stehen, tragen sie maßgeblich zum Gesamteindruck bei.

Mit einem Sonderpreise wurden den Kurbetrieben der Marienschwestern vom Karmel in Aspach, Bad Kreuzen und Bad Mühllacken (Oberösterreich) ausgezeichnet.

REGIONALITÄTSPREIS DER RUNDSCHAU OBERÖSTERREICH 2011

"Es ist ein Vorschuss für das, was wir tun, und eine Motivation, es weiter so zu leben und noch zu verstärken“, sagte Fritz Kaindlstorfer mit strahlendem Gesicht. Der Leiter des Kurhauses Bad Kreuzen jubelte im Schloss Steyregg heftig. Und er hatte auch allen Grund. Projekt „Traditionelle Europäische Medizin“ Umwelt-Landesrat Rudi Anschober verlieh dem Kneipp-Haus den Regionalitätspreis der BezirksRundschau in der Kategorie Tourismus und Gastronomie.

Eine große Auszeichnung für das 1972 eröffnete Kurhaus. Den Preis gab es für das Projekt „Traditionelle Europäische Medizin“. Dieser Schwerpunkt wird seit 2011 neben dem Kneippen angeboten.

BRILLIANCE - TOURISMUS INNOVATIONSPREIS­ 2011

Wirtschaftskammer Oberösterreich verleiht erstmalig den Brilliance - Tourismus Innovationspreis. Die glücklichen Gewinner: Kneipp Traditionshaus Bad Kreuzen

Insgesamt 51 Projekte wurden für die sechs Kategorien eingereicht, 26 davon schafften es in die Nominierung. Gemeinsam mit Tourismuslandesrat Viktor Sigl und WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner an der Spitze der zahlreichen Ehrengäste überreichte Spartenobmann Robert Seeber den „Brilliance“ an die sechs Gewinner. Das Kneipp Traditionshaus Bad Kreuzen war in der Kategorie „Touristische Unternehmensleistungen“ nominiert und Gewinner in der Kategorie „Maßnahmen für Mitarbeiter“ wurden mit dem Projekt „Sinnzentrierte Unternehmensführung“ die Kneipp Kurbetriebe der Marienschwestern.

 


Zurück