Unternehmenskultur – Das logotherapeutische Menschenbild

Das logotherapeutische (ganzheitliche) Menschenbild als wesentlicher Bestandteil sinnzentrierter Unternehmenskultur

Dieses Menschenbild stellt einen Leitfaden für alle im Unternehmen tätigen Menschen dar und lädt zum täglichen Üben im Miteinander ein.

  • Der ganzheitliche Mensch ist der Geistmensch bestehend aus Körper, Geist und Seele
  • Der Mensch ist ein ambivalentes Wesen. Beide Pole: Das Gute und das Böse, sind im Menschen angesiedelt
  • Die Primärmotivation des Menschen ist der „Wille zum Sinn“.
  • Der Mensch ist aufgrund seiner „Freiheit des Willens“ ein potentiell entscheidendes Wesen, er entscheidet immer „was er ist“.
  • Er hat die potentielle Fähigkeit sich selbst zu erschaffen, zu entwickeln und zu wachsen, indem er erkennt, wie er erkennt.
  • Der Mensch ist nicht Opfer, sondern Gestalter seines Lebens, seiner Arbeit, seiner Lebenssituationen.
  • Der Mensch ist nicht bedingungslos seinen Bedürfnissen, Trieben und Anlagen ausgeliefert. Sein Denken und Verhalten wird potentiell durch sein Gewissen und seine persönlichen Werte bestimmt.
  • Aufgrund seiner geistigen Dimension ist er fähig, in Freiheit und Verantwortung, in Selbstdistanzierung und Selbsttranszendenz, Wert-volles für sich und andere Menschen hervorzubringen.
  • Der Mensch ist potentiell fähig, Beziehungen zu seinem Inneren und zu seiner Umwelt herzustellen und gelingende Begegnungen und Beziehungen zu ermöglichen.
  • Der Mensch ist potentiell fähig, Beruf als Berufung zu leben, indem er Werte für andere Menschen schafft, anderen Menschen zu Erfolgserlebnissen verhilft und sie so in ihrem Selbstwert stärkt.