In dieser Quelle

Verfasser

Zusätzlicher Authoren Text

Beitrag vom

Freitag, 22. August 2014

Veröffentlicht in

„In dieser Quelle bade und du wirst geheilt…“

Funktionen

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Kommentar senden

Was ist die Summe aus 8 und 8?

Quellwasser täglich frisch auf dem Tisch. Der Legende nach erschien dem kranken Knappen Bruno im 14. Jahrhundert die Jungfrau Maria und führte ihn zu einer Quelle, die seine Leiden heilte.
Seit damals wanderten Kranke zu der nach ihm benannten Quelle. Nach Brunos Tod entstand der Badeort zu Mühllacken im heutigen Naturschutzgebiet Pesenbachtal.

Das Wasser wird sprudelfrisch in großen Glaskaraffen von der 700m entfernten Quelle ins Kurhaus geholt. Dieses reine Wasser aus dem Urgestein des Mühlviertels, servieren wir unseren Gästen mittags und abends als spezielles Schmankerl zum Essen.

Wissenschaftler bestätigen dem Quellwasser einen hohen Gehalt an den Spurenelementen Mangan und Eisen. Auch ein hoher Gehalt an Biophotonen zeichnet das Wasser der Brunoquelle aus. Diese sind für den harmonischen Ablauf aller Prozesse im Organismus nötig, sie ermöglichen die lebensnotwendige Ordnung und den Informationsaustausch zwischen den Zellen.

„In jedem Tropfen Quellwasser sind mehr Kräfte vorhanden,
als ein mittleres Kraftwerk der Gegenwart zu erzeugen vermag.“

Viktor Schauberger,
österreichischer Naturforscher


Kommentare

Zurück