TEM-kompakt – Grundlagen-Kurs mit ausgewählten Praxisfeldern der Traditionellen Europäischen Medizin

Verfasser

13.05. - 19.05.2018

Beitrag vom

Donnerstag, 16. November 2017

Funktionen

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Kommentar senden

Was ist die Summe aus 1 und 6?

Asiatische Heilverfahren sind im Bereich der Komplementär- und Integrativmedizin seit Jahrzehnten etabliert (z.B. TCM). Die Wiederentdeckung der authentischen TEM = Traditionellen Europäischen Medizin als Teil der Integrativmedizin hingegen hat gerade begonnen. Sie gehört mit zu den spannendsten Neuentwicklungen auf dem ersten und zweiten Gesundheitsmarkt.

Der Grundkurs TEM bietet eine eng an originalen (spätantiken und mittelalterlichen) Quellen ausgerichtete Einführung auf der Höhe des Qualitätsstandards heutiger Integrativmedizin. Er vermittelt die theoretischen Grundlagen (Humoralmedizin, spiritus-Lehre, Diagnostik und Therapeutik) und zeigt an ausgewählten Praxisfeldern (Ernährungslehre, Ordnungstherapie, Phytotherapie, manuelle und physikalische Therapie) Einsatzmöglichkeiten in der heutigen Praxis.

Ihr Vorteil: Sie lernen und erleben in einer Woche die TEM - kompakt und in einem authentischen Umfeld - im 1. Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin.

Haupt-Referenten

PD. Dr. habil. Karl-Heinz Steinmetz: Arbeitete in der Intensivpflege, hat Theologie, Philosophie, Mittelalterliche Geschichte und Erwachsenenbildung studiert, in München und Oxford promoviert, in Wien habilitiert und sich in Spiritualitätsforschung und Medizingeschichte spezialisiert. Vorstandsmitglied der GAMED (= Wiener internationale Akademie für Ganzheitsmedizin).

Dr. med. Martin Spinka: Allgemeinmediziner in Linz und Landesvorsitzender des oberösterreichischen Kneippverbandes. Er hat sich in seiner Ordination auf Naturheilkunde spezialisiert und dabei den Schwerpunkt auf traditionelle europäische Medizin gelegt. Darüber hinaus liegt ihm die Entwicklung einer "kurtauglichen" TEM besonders am Herzen.

Mag. pharm. Dr. Angelika Prentner: Pharmakologin (Dissertation über die bewusstseinsverändernde Dimension von Pflanzen). Sie ist Autorin, Gründerin der 1. Heilpflanzenschule der Traditionellen Europäischen Medizin und seit 2007 Besitzerin und Leiterin der Apotheke und Drogerie „Zur Gnadenmutter“ in Mariazell.

Inhalte:

Grundlagen der TEM - Diätetik/Küche - Grundlagen Phytotherapie - Reflexo/HRV - Leib/Stress/Psychosomatik

Genaue Inhalte und weitere Termine für Wien und Stift St. Georgen am Längsee unter: http://www.arcanime.at/index.php/akademie/executive-program

 

Beginn: 13.05.2018 14:00 Uhr bis 19.05.2018 17.30 Uhr

Kosten: € 1499,- inkl. Aufenthaltskosten (Nächtigung im Haus oder Partnerbetrieb im Ort)

Veranstaltungsort: 1. Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin, 4362 Bad Kreuzen 106


Kommentare

Zurück