Odermenning

Beitrag vom

Samstag, 11. Oktober 2014

Veröffentlicht in

Kräuterkolumne

Funktionen

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Naturkosmetik – Lass dich verwöhnen mit den Düften der Natur   Es ist einfach faszinierend,...

Mehr erfahren

Als Palmkätzchen schmücken sie den Palmbuschen. In den Weidekätzchen stecken auch viele wertvolle...

Mehr erfahren

Kommentar senden

Bitte addieren Sie 7 und 5.

Ob bei Schnupfen, Husten Heiserkeit und Erkältungen, leistet sie wertvolle Dienste. Sie wird nicht umsonst auch König aller Heilkräuter oder Heil aller Schäden in der Antike genannt und gehört seit Jahren in die Kräuterkammer der Apotheker.Aufgrund seiner adstringierenden und entzündungshemmenden Wirkung ist er auch bei Sängern oder Sprechern in Form von Tees sehr beliebt, reinigt die Stimme und hält wach. Da er eine günstige, wohltuende Wirkung auf die Stimmbänder hat,  wird der Odermennig deshalb gerne Sängerkraut genannt. Odermennig trägt ein enormes Potenzial, das wir oft von Pflanzen sehr unterschätzen  Er hat viele weitere Namen wie Lebenskraut, Ackermännchen, Steinkraut, Brustwurz, Klettenkraut, Magenkraut, Schafklette, Königskraut oder Heil aller Welt genannt. Durch die einzelnen Namen, kann schon viel heraus gelesen werden, wie vielseitig er ist, wofür wir es einsetzten können, welche Wertschätzung wir der Pflanze schenken dürfen, aber welche Kraft er in sich trägt. Für mich ist es immer interessant, die Geschichte hinter der Pflanze zu verstehen, wo und wie sie wächst, wie zeigt er sich und was möchte er mir vermitteln. Heuer war Odermennig in meinen Garten ganz dick präsent, das ist schon ein Zeichen, dass wir in viel einsetzten und verwenden sollen, denn die Kräuter kommen immer zu uns, die wir besonders brauchen werden.  

Ein klassisches Heilmittel bei Leber und vor allem Gallenbeschwerden, ist Odermennig bekannt, aber auch zur  Milz- und Nierenreinigung wird es immer wieder empfohlen. Er regt den Stoffwechsel an, stärkt das allgemeine Wohlbefinden, unterstützt die Verdauungs- und Darmerkrankungen, besonders bei Durchfällen. Zur Behandlung von Wunden wird es heute noch gerne in der Volksmedizin eingesetzt, daher der Name Wundkraut. Hautumschläge getränkt in Odermennig, verschaffen Linderung bei juckender Haut, da besonders die Gerbstoffe den adstringierenden Effekt der Heilpflanze es in sich trägt und vertraut vor allem bei Entzündungen der Haut. Odermennig Tee als Gurgellösung, kann ich sehr empfehlen, gegen Heiserkeit und Halsschmerzen.

Für medizinische Zwecke wird vom Odermennig die ganze Pflanze bis auf das Wurzelwerk verwendet und wird als beglückende und harmonisierende Pflanze bezeichnet. Das Kraut wirkt kräftigend auf den Magen und wird auch für eine Reihe an Magen-Darm-Erkrankungen eingesetzt. Zu den heilenden Inhaltsstoffen des Odermennigs zählen insbesondere die ätherischen Öle sowie Gerbstoffe, denen eine entzündungshemmende, antibakterielle, antivirale, adstringierende Wirkung nachgesagt wird.

Er liebt einen lockeren, Humosen Boden, Wärme, Sonne und Trockenheit. Er ist eine ausdauernde, mehrjährige Pflanze,  der auf mageren Wiesen, in Gebüschen und an Waldrändern wächst.

 Er entwickelt nur wenig verzweigten behaarten Stängel, der bis zu einen Meter hoch wird. Am Stängel stehen unpaarig gefiederte, wechselständige, Fiederblättchen. Die Blüten, die meist zwischen von Juli bis September erscheinen, haben einen intensiven wohlriechenden Geruch, der als Tee etwas nach Marillen schmeckt. Der Odermennig zählt zur Familie der Rosengewächse und ist damit vor allem mit Kräutern wie dem Mädesüß oder dem Wiesenknopf verwandt. Geerntet wird das Kraut von Juni bis September.

Nutzen sie die Kraft und das Potenzial der Pflanze, vertrauen sie der Schöpfung Mutter Natur und überzeugen sie sich selbst, diese Pflanze zu verwenden.   

Monika Kronsteiner, Kräuterpädagogin im 1. Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin (TEM) Bad Kreuzen

 

 

 

 

 


Kommentare

Kommentar von Klaus-Peter Sondergeld |

Liebe Frau Kronsteiner,
"zufällig" bin ich heute auf die Bachblüte Agrimony gestossen und dann auf ihren sehr inspirierenden Artikel über den Obermennig. Gerne würde ich das Kraut vor meiner sonnigen Terrasse ansähen, u.a. um die Konfliktfähigkeit in unserer Hausgemeinschaft zu unterstützen. Haben Sie schon Erfahrung in dieser Richtung gemacht, und können Sie mir einen Rat geben, wo ich mir am besten den Samen besorge und wie ich beim Aussähen vorgehen sollte? Mit Herzlichen Grüßen Klaus-Peter Sondergeld
-------------------------------------------
Dr. Klaus-Peter Sondergeld
Am Heilhaus 5
34127 KASSEL
0561 98326 406
0151 4120 8001
klaus.peter.sondergeld@gmail.com
Skype: klauspetersondergeld
https://www.heilhaus.org/

Kommentar von Monika Kronstiner |

Vielen Dank, Odermennig finden sie in der Natur an sehr trockenen Stellen wo absolut kein Dünger ist, oft an Waldrändern oder Böschungen. Bekommen sie auch bei Arche Noah oder in Gärtnereien die sich mit Wildkräutern beschäftigen, zu kaufen.
Viel Freude und liebste Grüße
Monika Kronsteiner

Kommentar von Eva Ristl |

Odermenning - er, sie, oder es?

Zurück