TEM - Kneipp Traditionshäuser der Marienschwestern - Die vier Archetypen

Die vier Archetypen

In der Traditionellen Europäischen Medizin (TEM) hat die Archetypenbestimmung einen großen Stellenwert. Hippokrates hatte vor rund 2.500 Jahren vier „typische“ Temperamente entdeckt: SANGUINIKER, PHLEGMATIKER, MELANCHOLIKER, CHOLERIKER.

Diese Temperamente beeinflussen wesentlich unsere Lebensauffassung. Wer sein dominantes Temperament kennt, weiß auch mehr über seine charakteristischen Stärken und Nicht-Stärken. Um den Archetypen feststellen zu können, haben wir für Sie einen Fragebogen entwickelt.

Bestimmen Sie Ihren Archetyp

 

Stärken fördern. Im eigenen Rhythmus leben.

Die Vier-Temperamenten-Lehre ist eine Typenlehre, der Körpersymptome, Organe, Körpersäfte, Tages- und Jahreszeiten, Lebensabschnitte, Elemente und Farben zugeordnet sind. Jeder Mensch hat gemäß seiner Anlagen eine Grundkonstitution. In ihrer Reinform kommen Sanguiniker, Choleriker, Melancholiker oder Phlegmatiker kaum vor. In einem Fragebogen, Gespräch mit und Untersuchung beim TEM-Arzt kann der Grundtypus bestimmt werden. Die aktuelle Lebenssituation, Belastungen, Alter, Klima, Jahreszeit, Einstellungen bilden die Temperatio, die momentane Ausprägung des Temperaments. Der Archetyp zeigt  Stärken, Schwächen und Anfälligkeit für bestimmte Beschwerden sowie die Ansätze zur Heilung.

 

Spass haben mit den SanguinikerInnen

Sanguiniker

Der Sanguiniker schwingt sich auf zu den Sternen; er fängt Sonnenstrahlen in einem Glas und bringt sie nach Hause. Der Sanguiniker liebt die Märchen und Happyends des Lebens. Typische Sanguiniker sind emotional und überschwänglich. Sie verwandeln Arbeit in Freude und lieben es, unter Menschen zu sein. Sanguiniker begeistern sich für jede Erfahrung und erzählen sie in schillernden Farben. Sanguiniker sind freundlich, offen und optimistisch.

  • Farbe Gelb
  • Element Luft
  • Konstitution warm, feucht
  • Stärkung kalte Anwendungen
  • Lebensmittel Hirse, Mangold, Roggen, Brombeere
  • Kräuter Eibisch, Königskerze, Schachtelhalm, Rose, Erdrauch, Spitzwegerich, Süßholz
  • Bewegung liebt spielerische Bewegung
  • Massage „Ganzkörperspezialabreibung“ mit Traubenkernöl und Melissenöl
  • Duftöl Zitronenöl

Was wir von SanguinikerInnen profitieren können:

  • Die Ermutigung in schweren Zeiten.
  • Die Unbekümmertheit an trüben Tagen.
  • Das weise Wort, wenn man bedrückt ist.
  • Der Sinn für Humor, wenn man schweren Herzens ist.
  • Der Strahl der Hoffnung, der die dunklen Wolken vertreibt.
  • Der Enthusiasmus und die Energie, die uns immer wieder von Neuem beginnen lassen.
  • Der Charme und die Kreativität, einen grauen Tag zu verschönern.
  • Die einfache Logik des Kindes in einer komplizierten Situation.

Entspannen mit den PhlegmatikerInnen

Phlegmatiker

Die Temperamentstypen zu verstehen ist der erste Schritt dahin, Menschen zu verstehen. Wenn wir die angeborenen Unterschiede zwischen uns und anderen Menschen nicht erkennen und akzeptieren, geraten wir leicht in die Gefahr, alle, die anders sind als wir selbst, für unnormal zu halten. Wahrscheinlich sind wir aus der Vorsehung nicht alle Sanguiniker geworden. Wir hätten dann zwar alle sehr viel Spaß, würden aber wohl nichts auf die Reihe bekommen. Wahrscheinlich sind wir auch nicht alle zu cholerischen Führungskräften gemacht worden. Wenn das so wäre, gäbe es keinen mehr, der geführt werden könnte. Es wäre auch wenigen gedient, wenn wir alle Melancholiker wären, weil wir dann alle ständig deprimiert wären, wenn etwas schief geht. Die Vorsehung hat die Phlegmatiker als besondere Puffer für die Emotionen der anderen drei Temperamente geschaffen, um Gleichklang und Stabilität sicherzustellen.

  • Farbe Grün
  • Element Wasser
  • Konstitution kalt, feucht
  • Stärkung Leberwickel, Sauna, heiße Getränke
  • Lebensmittel Amaranth, Hafer
  • Kräuter Petersilie, Anis, Kümmel, Brennnessel, Kamille, Holunder, Lavendel, Thymian
  • Bewegung liebt Ausdauerbewegung
  • Massage „Bauch spezial Massage“ mit Leindotteröl, Ringelblumensalbe und rotem Weinlaub
  • Duftöl Orangenöl

Was wir von PhlegmatikerInnen profitieren können:

  • Die Standhaftigkeit, auf Kurs zu bleiben.
  • Die Geduld, mit Provokationen fertig zu werden.
  • Die Fähigkeit zuzuhören, wenn andere etwas zu sagen haben.
  • Die Gabe der Vermittlung, um gegensätzliche Kräfte zu vereinigen.
  • Der Wunsch nach Frieden um fast jeden Preis.
  • Das Mitgefühl, um andere zu trösten.
  • Die Fähigkeit, einen kühlen Kopf zu bewahren, wo andere ihn völlig verlieren.
  • Der feste Wille, so zu leben, dass sogar die schlimmsten Feinde nichts Böses über einen sagen können.

Mit CholerikerInnen in Schwung kommen

Choleriker

Der Choleriker ist ein dynamischer Mensch, der den unmöglichen Traum träumt und versucht, die Sterne vom Himmel zu holen. Er fühlt wie Robert Browning: "Die Ziele eines Mannes müssen seinen Horizont überschreiten, denn wofür gibt es den Himmel?" Der Choleriker muss immer etwas suchen, finden, erreichen. Während der Sanguiniker redet und der Melancholiker denkt, erreicht der Choleriker etwas. Er ist der Temperamentstyp, der am leichtesten zu verstehen ist und mit dem man am besten auskommt, wenn man nach seiner "goldenen Regel" verfährt: "Mach es so, wie ich will, und zwar jetzt gleich!"

Die Choleriker sind den Sanguinikern sehr ähnlich, weil beide offen und optimistisch sind. Der Choleriker kann offen und frei mit Menschen sprechen, und er weiß, alles ist in Ordnung, solange er die Verantwortung hat. Er schafft mehr als andere Temperamentstypen, und er lässt keine Zweifel über seine Ansichten aufkommen. Weil der Choleriker sehr zielorientiert ist und diese angeborenen Führungsqualitäten hat, erreicht er auch meistens die oberste Stufe der Karriereleiter, ganz gleich welchen Beruf er ergreift. Die Mehrzahl der politischen Führungskräfte sind Choleriker.

  • Farbe Rot
  • Element Feuer
  • Konstitution heiß, trocken
  • Stärkung kühle Wickel, Darmreinigung
  • Lebensmittel Dinkel, Gurke, Kichererbse
  • Kräuter Baldrian, Hopfen, Huflattich, Koriander, Löwenzahn, Ringelblume
  • Bewegung liebt wettkampfbetonte Bewegung, übertreibt gern
  • Massage „Kopf spezial Massage“ mit Distelöl
  • Duftöl Melissenöl

Was wir von CholerikerInnen profitieren können:

  • Die feste Kontrolle, wenn andere sie verlieren.
  • Die klare Entscheidung für die Unentschlossenen.
  • Die starke leitende Hand zum Guten.
  • Die Bereitschaft, in zweifelhaften Situationen ein Risiko einzugehen.
  • Der Mut, im Angesichts der Verleumdung an der Wahrheit festzuhalten.
  • Die Unabhängigkeit und Kraft, alleine etwas durchzuziehen.
  • Die Landkarte des Lebens, wenn wir uns verirrt haben.
  • Der Drang, einer Welt voll Probleme entgegenzutreten und sie zu lösen.

Organisieren mit den MelancholikerInnen

Melancholiker

Der Melancholiker ist ein intensiv denkender Mensch. Er ist jemand, der vollkommen der Ordnung und Organisation verschrieben ist, dabei aber auch die Schönheit und Intelligenz schätzt. Er stürzt nicht los auf der Suche nach aufregenden Dingen, sondern legt sich den bestmöglichen Plan für das Leben zurecht. Ohne Melancholiker wäre unsere Buchführung wahrscheinlich nur eine Ansammlung von verschiedenen Spalten, bei denen die Bilanz nie stimmen würde.

  • Farbe Blau
  • Element Erde
  • Konstitution kalt, trocken
  • Stärkung Heilerde, warme Wickel, Leberwickel, ansteigendes Fußbad
  • Lebensmittel Karotte, Pastinake (Kartoffel), Sellerie
  • Kräuter Huflattich, Fenchel, Gewürznelke, Ingwer, Johanniskraut, Kardamom, Melisse, Schlüsselblume
  • Bewegung keine Bewegung
  • Massage „5 Ebenen Massage“ mit Zedernnussöl
  • Duftöl Zypressenöl

Was wir von MelancholikerInnen profitieren können:

  • Die Tiefe, in das Herz und die Seele der Menschen zu blicken.
  • Das Verständnis für die Schönheit dieser Welt.
  • Das Talent, ein Meisterwerk aus dem Nichts zu schaffen. Die Fähigkeit zur Analyse und richtigen Lösung.
  • Der Blick fürs Detail, wo andere oberflächlich arbeiten. Das Ziel, jede Arbeit zu beenden, die man beginnt.
  • Die Einstellung, "wenn man etwas tut, dann richtig".
  • Das Verlangen, "alles ordentlich und in der richtigen Reihenfolge zu tun".